Seit fünfzig Jahren helfen wir Tieren und Menschen und bewahren Lebensräume

Stoppt die kommerzielle Robbenjagd in Kanada

 

Die kommerzielle Robbenjagd in Kanada ist grausam, nutzlos und unwirtschaftlich.

Denn schlussendlich wird auch ihr neues Zuhause abgeholzt, oft zusammen mit den Koalas, die für das menschliche Auge verborgen, versteckt in den hohen Wipfeln schlafen.

Grausam – weil unabhängige Tierärzte immer wieder die Grausamkeit der kommerziellen Robbenjagd bestätigen.

Unnötig – weil niemand die Produkte aus der kommerziellen Robbenjagd braucht. Es ist vollkommen sinnlos, abertausende Wildtiere für Luxusgegenstände und andere nutzlose Dinge zu töten.

Unwirtschaftlich – weil nach Angaben des kanadischen Fischereiministeriums sage und schreibe 92 Prozent des Robbenfleisches einfach verrotten oder zurück ins Meer geworfen werden.

Unternehmen müssen einen Teil ihrer großen Gewinne bereitstellen, um den Lebensraum der Koalas dauerhaft zu schützen und Wildtierkorridore zu errichten, so dass die vertriebenen Tiere irgendwo dauerhaft leben können.

Fordern Sie den kanadischen Premierminister Justin Trudeau auf, die Robbenjagd vor der Ostküste Kanadas zu beenden. Statt die grausame Jagd weiterhin zu subventionieren, muss die kanadische Regierung alternative Einkommensmöglichkeiten für die betroffenen Gemeinden in Neufundland und Labrador schaffen und den Jägern vorhandene Lizenzen abkaufen.

Bitte helfen Sie mit Ihrer Unterschrift, das Robbenmassaker zu beenden!

 
Jetzt Petition unterzeichnen
Environment Minister
Lily
D’Ambrosio